Größter Kanalknotenpunkt der Welt | Stadt Datteln
Das Bild zeigt einen Teil der ukrainischen Flagge und die Aufschrift ,Hilfe für Geflüchtete'

Sofortprogramm Innenstadt: Irina Riekötter eröffnet Foto-Studio in der Hohen Straße
Das Bild zeigt von links Bürgermeister André Dora, Fotografin Irina Riekötter, Cordula Brink von der Wirtschaftsförderung und Annika Siebert vom Quartiersmanagement

13.5.2022 - Im ehemaligen Ladenlokal der Parfümerie Pieper in der Hohen Straße hat die Dattelnerin Irina Riekötter jetzt ihr Fotostudio eröffnet, in dem sie auch Workshops zur Fotografie anbietet. Unterstützt wurde sie bei diesem Schritt von der Wirtschaftsförderung der Stadt Datteln, die sie in das "Sofortprogramm Innenstadt" aufgenommen hat. Zur Eröffnung gratulierten Bürgermeister André Dora, Cordula Brink von der Wirtschaftsförderung und Annika Siebert vom Quartiersmanagement.

Das Bild zeigt von links Bürgermeister André Dora, Fotografin Irina Riekötter, Cordula Brink von der Wirtschaftsförderung und Annika Siebert vom Quartiersmanagement.

Durch das Sofortprogramm Innenstadt zahlt Irina Riekötter 80 Prozent weniger Miete bis zum Ende des Förderzeitraums 2023. Möglich machen das Fördergelder des Landes NRW. Drei Ladenlokale konnte die Wirtschaftsförderung in das Landesprogramm vermitteln. "Es ist immer noch möglich, dass sich Dattelnerinnen und Dattelner für dieses Programm bei uns bewerben", sagt Cordula Brink, "wir freuen uns über alle, die sich erst mal über das Programm informieren möchten."

2021 hat die Stadt Datteln einen Antrag zum „Sofortprogramm zur Stärkung unserer Innenstädte und Zentren in Nordrhein-Westfalen 2020“ des Ministeriums für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes NRW bei der Bezirksregierung gestellt - und er wurde bewilligt. Im Herbst des vergangenen Jahres wurde der Förderbescheid über rund 440.000 Euro übergeben. Die Stadt Datteln trägt einen zehnprozentigen Eigenanteil.

Im Mittelpunkt steht die Anmietung leerstehender Ladenlokale

Das Geld ist laut Förderrichtlinien größtenteils für die Anmietung leerstehender Ladenlokale in der Innenstadt bestimmt. Das bedeuet: Die Stadt Datteln mietet bei einem konkreten Interesse einen Leerstand an und vermietet das Lokal an den*die Unternehmer*in weiter. Die Miete kann so um maximal 80 Prozent reduziert werden – was gerade in der Anfangsphase von neuen Unternehmungen sehr wichtig ist.

Start-up, Händler*in, Gastronom*in oder Dienstleister*in: Das Förderprogramm steht nahezu jedem bzw. jeder offen. „Wir achten aber auch im Interesse der Eigentümer*innen darauf, dass es nachhaltige Ansiedlungen sind und dass die Unternehmen auch nach dem Förderzeitraum möglichst am Markt existieren können“, betont Cordula Brink von der Wirtschaftsförderung der Stadt Datteln. Gefördert wird die Maßnahme längstens bis Ende 2023.

Beratung durch die Wirtschaftsförderung und durch das Startercenter

Existenzgründer*innen werden von der Wirtschaftsförderung der Stadt bzw. vom Startercenter NRW in Recklinghausen kostenlos beraten. Das Startercenter bietet zusätzlich Online- und/oder Tagesseminare etwa zu Themen wie Steuern, Buchhaltung, Businessplan oder Marketing an. Potenzielle Pächter*innen müssen die Befähigung zum Beispiel durch eine entsprechende Ausbildung oder langjährige Berufserfahrung belegen.

Infos zum Sofortprogrmm Innenstadt

Wenn Sie sich vorstellen könnten, ein Ladenlokal in der Innenstadt zu eröffnen, wenden Sie sich bitte an die Wirtschaftsförderung der Stadt Datteln:

Weitere Informationen zum „Sofortprogramm Innenstadt“