Archiv | Stadt Datteln
Das Bild zeigt einen Teil der ukrainischen Flagge und die Aufschrift ,Hilfe für Geflüchtete'

News-Archiv

 

Wettbewerb zur Aufwertung Innenstadt: Sieger*innen stehen fest
Auf dem Bild sind von links zu sehen sind Susanne Weihrauch, Christina Nitz, Uta Ellermann, Hiltrud Maria Lintel, Annika Siebert, Bürgermeister André Dora und Christina Schlottbom.

2.6.2022 - Landschaftsarchitekt*innen aus ganz Deutschland hatten ihr Interesse an der Dattelner Innenstadt bekundet, zehn Entwurfsarbeiten wurden letztendlich eingereicht. Jetzt ist die Entscheidung im Wettbewerbsverfahren „Neumarkt – Hohe Straße – Kolpingstraße – Tigg“ zur Aufwertung der Innenstadt gefallen.

Auf dem Bild sind von links zu sehen: Susanne Weihrauch (weihrauch+fischer), Christina Nitz (Stadtplanung), Uta Ellermann (Quartiersmanagement), Hiltrud Maria Lintel (scape Landschaftsarchitekten), Annika  Siebert (Quartiersmanagement), Bürgermeister André Dora und Christina Schlottbom vom Büro ISR Innovative Stadt- und Raumplanung GmbH, das den Wettbewerb betreut hat.

In der Preisgerichtssitzung am 11. Mai 2022 diskutierte die Jury, bestehend aus externen Fachexpert*innen und Vertreter*innen der Stadt Datteln die eingereichten Arbeiten. Nach einer intensiven Sitzung einigte sich die Jury einstimmig auf folgende Rangfolge und Preisträger*innen:

1. Preis: weihrauch+fischer gmbh, Solingen
3. Preis: scape Landschaftsarchitekten GmbH, Düsseldorf
3. Preis: lohrer.hochrein landschaftsarchitekten und stadtplaner gmbh, München

„Wir sind beeindruckt von den Ideen und Entwürfen für unsere Stadt und freuen uns sehr auf die Umsetzung“, sagte Bürgermeister André Dora zur Ehrung der Preisträger*innen.

Anfang Juni werden die Ergebnisse in den politischen Gremien vorgestellt, um möglichst schnell die Gespräche mit dem 1. Preisträger, dem Büro weihrauch+fischer aufzunehmen und die Planungen weiter zu konkretisieren. „Wir möchten sobald wie möglich einen Antrag auf die nötigen Städtebaufördermittel für einen ersten Bauabschnitt stellen“, sagt Christina Nitz von der Stadtplanung.

Wo sind die Entwürfe zu sehen?

Der Siegerentwurf und die zwei dritten Plätze werden im Schaufenster des Quartiersbüros am Tigg 9 ausgestellt. Dort können Sie auch die anderen Entwürfe besichtigen: mittwochs (ganztägig) und freitags (vormittags).

Eine Dokumentation des Wettbewerbsergebnisses gibt es zum Herunterladen (PDF; ca. 7 MB)