Archiv | Stadt Datteln
Das Bild zeigt einen Teil der ukrainischen Flagge und die Aufschrift ,Hilfe für Geflüchtete'

News-Archiv

 

Barbara Luczak eröffnet Traditionsgaststätte mit Unterstützung des „Sofortprogramms Innenstadt“: Miete für Ladenlokale um bis zu 80 Prozent reduziert – Zwei Ansiedlungen über das Programm stehen vor dem Abschluss
Am 1. April 2022 übernimmt Barbara Luczak (2. v. l.) die Traditionsgaststätte Möcklinghoff in der Dattelner Innenstadt. Über die zügige Verpachtung des Betriebes freut sich auch Eigentümer Jochen Möcklinghoff (l.). Foto: Stadt Datteln

30.3.2022 - Innerhalb kürzester Zeit wurde die leerstehende Gaststätte Möcklinghoff in der Dattelner Innenstadt wieder verpachtet. Gastronomin Barbara Luczak hat den Traditionsbetrieb an der Hohen Straße übernommen. Eröffnung ist am Freitag, 1. April 2022, – kein Aprilscherz …

Am 1. April übernimmt Barbara Luczak (2. v. l.) die Traditionsgaststätte Möcklinghoff in der Dattelner Innenstadt. Über die zügige Verpachtung des Betriebes freut sich auch Eigentümer Jochen Möcklinghoff (l.).

Barbara Luczak hat für die Anmietung das „Sofortprogramm Innenstadt“ genutzt, für das die Stadt Datteln sich beworben und den Zuschlag erhalten hatte. So zahlt sie als Wirtin in den ersten beiden Jahren 80 Prozent weniger Miete. Möglich machen das Fördergelder des Landes NRW. Zwei weitere Ladenlokale in der Innenstadt stehen kurz vor der Eröffnung, die auch vom Sofortprogramm profitieren …

Als Jochen Möcklinghoff und sein Sohn Carlo wussten, dass sie einen Nachmieter brauchen, nahmen sie umgehend Kontakt mit dem Quartiersmanagement Innenstadt und der Wirtschaftsförderung auf. Gemeinsam wurden verschiedene Nutzungsmöglichkeiten geplant, Informationen von Behörden eingeholt. Außerdem wurde ein Gastronomie-Experte um seine Einschätzung gebeten. „Wir waren uns schnell einig, den Gastronomie-Standort zu erhalten“, sagt Jochen Möcklinghoff. Quartiersmanagement und Wirtschaftsförderung streckten die Fühler aus und halfen bei der Suche nach einem neuen Betreiber.

Fördergelder des Landes NRW

Die Stadt Datteln hat 2021 einen Antrag zum „Sofortprogramm zur Stärkung unserer Innenstädte und Zentren in Nordrhein-Westfalen 2020“ des Ministeriums für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes NRW bei der Bezirksregierung gestellt, der bewilligt wurde. Im Herbst wurde der Förderbescheid über rund 440.000 Euro übergeben. Die Stadt Datteln trägt einen zehnprozentigen Eigenanteil.

Das Geld ist laut Förderrichtlinien größtenteils für die Anmietung leerstehender Ladenlokale in der Innenstadt bestimmt. Dabei mietet die Stadt Datteln bei einem konkreten Interesse einen Leerstand an und vermietet das Lokal an den/die Unternehmer*in weiter. Dabei kann die Miete um maximal 80 Prozent reduziert werden – was gerade in der Anfangsphase von neuen Unternehmungen sehr wichtig ist.

Ganz gleich, ob Start-up, Händler*in, Gastronom*in oder Dienstleister*in: Das Förderprogramm steht nahezu jedem bzw. jeder offen. „Wir achten aber auch im Interesse der Eigentümer*innen darauf, dass es nachhaltige Ansiedlungen sind und die Unternehmen auch nach dem Förderzeitraum möglichst am Markt existieren“, betont Cordula Brink von der Wirtschaftsförderung der Stadt Datteln. Gefördert wird die Maßnahme längstens bis Ende 2023.

Existenzgründer*innen werden von der Wirtschaftsförderung der Stadt bzw. vom Startercenter NRW in Recklinghausen kostenlos beraten. Das Startercenter bietet zusätzlich Online- und/oder Tagesseminare etwa zu Themen wie Steuern, Buchhaltung, Businessplan oder Marketing an. Potenzielle Pächter*innen müssen die Befähigung zum Beispiel durch eine entsprechende Ausbildung oder langjährige Berufserfahrung belegen.

Sie interessieren sich für ein Ladenlokal in der Innenstadt?

Dann wenden Sie sich an die Wirtschaftsförderung der Stadt Datteln: telefonisch unter 02363/107-269 oder per Mail an wirtschaftsfoerderung@stadt-datteln.de.

Weitere Informationen zum „Sofortprogramm Innenstadt“

Startercenter NRW (Kreis Recklinghausen)