Archiv | Stadt Datteln
Das Bild zeigt einen Teil der ukrainischen Flagge und die Aufschrift ,Hilfe für Geflüchtete'

News-Archiv

 

"F1rst Job – first Contact“: Unternehmen geuscht für 2. Dattelner Ausbildungsmesse am 15. März
Das Bild zeigt einen grünen und einen blauen geschwungenen Pfeil, die sich treffen. Unter dem Bild befindet sich der Satz F1rst Job, first Contact, Schülerinnen und Schüler erkunden Berufswelten, 15. März 2022

25.2.2022 - Feilen, hämmern, bohren, malen: Aktionen, bei denen man selbst Hand anlegen kann, stehen bei der 2. Ausbildungsmesse „F1rst Job – first Contact“ am Dienstag, 15. März 2022, an und in der Realschule auf dem Programm.

Die Idee dieser Messe, die die Stadt Datteln zusammen mit der städtischen Realschule veranstaltet: Dattelner Betriebe stellen sich und ihre Berufe zusammen mit ihren Auszubildenden vor und Schüler*innen gewinnen so einen Einblick in die oft noch unbekannte praktische Arbeitswelt.

Zum Konzept gehört es, dass sich die Schüler*innen mit den Auszubildenden der Unternehmen auf Augenhöhe austauschen. Das erzeugt eine lockere Gesprächsatmosphäre, bringt eine höhere Identifikation und lässt auch eher spontane Fragen zu. Das Potenzial auf Schüler*innen-Seite ist groß: Auf die Ausbildungsmesse freuen sich Klassen der Jahrgangsstufe 9 der Realschule, der Hauptschule Hachhausen sowie Klassen des Berufskollegs Ostvest und Schüler*innen des Comenius-Gymnasiums. 

Für die Ausbildungsmesse sind vor allem Übungen und Workshops geplant, Maschinen werden vorgestellt und besichtigt. „Die Schülerinnen und Schüler sollen selbst etwas schaffen und nachher möglichst ein Werkstück mit nach Hause nehmen, etwas zum Anfassen, das ihnen in Erinnerung bleibt“, sagt Stefan Huxel, Wirtschaftsförderer der Stadt Datteln.

Die Schüler*innen haben zwei Schulstunden Zeit, um drei unterschiedliche Stationen auszuprobieren und zu erkunden. Möchten sie mehr über einen bestimmten Betrieb oder Beruf erfahren, erhalten sie einen Gutschein für einen Probetag im Unternehmen.

Im Unterricht werden die Schüler*innen auf die Betriebe vorbereitet: Sie bekommen Unternehmenssteckbriefe, sehen sich Videos an und recherchieren auf den Unternehmens-Homepages. Die Aufgabe der Unternehmen besteht darin, das Interesse dieser bestens informierten Schüler*innengruppen während der Ausbildungsmesse weiter zu vertiefen.

„Einige Unternehmen haben bereits zugesagt, um sich den potenziellen Fachkräften vorzustellen, aber es sind auch noch Standplätze für kreative Mitmach-Ideen frei“, sagt Cordula Brink von Wirtschaftsförderung der Stadt Datteln. Um den Schüler*innen ein möglichst breites Angebot bieten zu können, sind auch Unternehmen aus der Region willkommen.

Für die Präsentation der Unternehmen stehen die Aula, das Foyer und auch das Außengelände zur Verfügung – Platz ist sogar für Bagger, Autos oder auch Dachziegelmodelle vorhanden. Außerdem kann eine voll ausgestattete Küche genutzt werden.

 

Kontakt

Unternehmen, die sich beteiligen möchten, melden sich bis Dienstag, 1. März 2022, bei Cordula Brink von der Wirtschaftsförderung der Stadt Datteln: Tel 02363/107-269 oder per E-Mail an: cordula.brink@stadt-datteln.de. Besonders Handwerksbetriebe sind willkommen …