Archiv | Stadt Datteln
Das Bild zeigt verschiedene Künstler, die 2022 im Programm des Kulturbüros der Stadt Datteln auftreten

News-Archiv

 

Passant*innen werden für Machbarkeitsstudie zur StadtGalerie befragt
Das Bild zeigt die Fußgängerzone.

26.10.2021 - Im Auftrag der Stadt Datteln erstellt die GMA, Gesellschaft für Markt- und Absatzforschung mbH, Büro Köln, zurzeit eine Machbarkeitsstudie, die die zukunftsfähige Weiterentwicklung der StadtGalerie inklusive des direkten Umfelds untersuchen soll. Dazu zählt auch eine Passant*innenbefragung, die am Freitag, 29. Oktober, und am Samstag, 30. Oktober 2021, jeweils zwischen 9 und 18 Uhr an unterschiedlichen Standorten in der Dattelner Innenstadt durchgeführt wird.

„Die Befragung soll wichtige Erkenntnisse über Einkaufsorientierung, Verbraucherverhalten und vermisste Angebote in der StadtGalerie und in der Innenstadt liefern“, sagt Christina Nitz vom Planungsamt der Stadt Datteln, „wir bitten deshalb alle Bürger*innen, die Arbeiten der GMA tatkräftig zu unterstützen und sich an der Befragung zu beteiligen. Nur so können wir ein umfassendes Meinungsbild zur StadtGalerie und zur Innenstadt Dattelns gewinnen.“

Innenstadt soll aufgewertet werden

Als der Rat 2019 das geänderte integrierte Handlungskonzept „Zukunftsfähige Innenstadt Datteln“ beschlossen hatte, begann für die Stadt Datteln ein Prozess, mit dem der wichtigste Einzelhandelsstandort der Stadt – die Innenstadt – aufgewertet und gestaltet werden soll. Im Dezember 2020 wurden zusätzliche Fördermittel im Rahmen des „Sofortprogramms Innenstadt“ des Landes NRW bewilligt, die die Durchführung der Machbarkeitsstudie ermöglichen und zentrale Fragen zur Aufwertung des Standorts StadtGalerie mit dem näheren Umfeld beantworten sollen. Im Juli 2021 hat die Stadt Datteln die GMA mit der Erstellung der Machbarkeitsstudie beauftragt.

StadtGalerie als Anlaufpunkt und Frequenzbringer

Durch ihre zentrale Innenstadtlage, mehrere Ankermieter und die vielen Parkplätze auf dem Parkdeck und in der Tiefgarage stellt die StadtGalerie aktuell einen zentralen Anlaufpunkt und wichtigen Frequenzbringer dar. Gleichzeitig gibt es Handlungsbedarf, da Ladenlokale leerstehen, Mietverträge zum Teil auslaufen und weitere Auswirkungen als Folge der Corona-Krise zu erwarten sind. Eine weitere Aufgabe könnte es sein, die StadtGalerie besser mit der Innenstadt zu vernetzen. Lösungsansätze für das Center und insbesondere für die Umgebung sollen deshalb frühzeitig entwickelt werden.

Sie haben Fragen zu dieser Befragung?

Für Fragen der Bürger*innen stehen bei der Stadt Datteln Christina Nitz (Telefon: 02363/107-377) und bei der GMA Patrick Bergmann und Birgitt Wachs (Telefon: 0221/9894380) zur Verfügung.